teilnehmer stimmen

Die Tradition, am Ende einer Stunde oder eines Retreat´s den Redestab herumzureichen hat einen wesentlichen Grund und einen wunderbaren Nebeneffekt: 

 

Der Grund: In Yoga, Meditation und Entspannung geht man nicht selten neue Wege mit sich - dieses Neue vor Zeugen auszusprechen unterstützt die Integration in den Alltag. 

 

Der Nebeneffekt: wir Lehrenden erhalten Feedback und können es hier weitergeben, damit DU ein Gefühl von gyanYoga bekommen kannst.

 

Du findest hier eine Auswahl an Stimmen, die in Respekt um die Privatsphäre namenlos sind.  Alle männlichen Stimmen bekommen ganz yogisch das Pseudonym Shiva, alle weiblichen Shakti.

Foto: Baliretreat 2018, die Gruppe nach einer Tempelzeremonie


liebevoll + Kreatv

Tanja´s Stunden bringen mich mit mir in Verbindung.  Mir gefällt die Kombination aus Körperübungen, Spiritualität und Meditation, die Abwechslung und gleichzeitig das Gleichbleibende deiner Stunden und deine liebevolle Art." Shiva, Yogastunde 2016

 

Vertrauen

Ich kann mich bei Tanja auch leicht auf mir Unbekanntes einlassen und bin immer wieder überrascht, was dann so mit mir, meinem Körper und meinem Geist passiert.  Shakti, Yogastunde 2016

 

unbekanntes erleben

Tanja führt mich an Unbekanntes und ich fühle mich dabei immer gehalten. Insbesondere der Heilerbesuch war eine klasse Erfahrung, die ich ohne Tanja nicht eingegangen wäre. Danke! Shiva, Bali Retreat 2016

 

flow

Die Yogastunden bei Tanja finde ich schlicht und einfach gesagt „rund“. Mein persönlicher Nutzen ist, dass ich einerseits das Gefühl habe, nach jeder Stunde etwas Neues gelernt zu haben und das finde ich gemessen an meiner langjährigen Yoga-Praxis sehr beachtsam und zum Anderen mich sinnvoll und lustvoll in Harmonie bewegt habe, mitunter sogar in den Flow komme. Shiva, Yogastunde 2016

 

individuell

Ich habe das Gefühl, dass mir die Stunden helfen, bei mir anzukommen, meine Mitte zu finden. Nachdem ich vorher bereits mehrere Jahre Hatha-Yoga praktiziert habe und dabei irgendwann nicht mehr so recht "weiterkam", gibt mir Yoga bei Tanja genau das, was ich brauche. Durch die sehr abwechslungsreichen Unterrichtsstunden, die aber auch immer wieder einige vertraute Elemente beinhalten, fühle ich mich gefördert und gefordert. Shakti, Yogastunde 2016

 

Selbstbestimmt

Ich schätze sehr, dass der Yogaunterricht abwechslungsreich ist, dass wir verschiedene Yogastile kombinieren und dass ich immer das Gefühl habe, sehr selbstbestimmt agieren zu können. Auch wenn ich körperlich an meine Grenzen komme, hat Tanja immer eine Idee, wie ich mich noch besser in die Übungen einfühlen kann.. Shakti, Yogastunde 2017 

 

ungewohnt berührend

Die Yogaübungen waren sehr neu für mich, obwohl ich schon etwas Erfahrung habe. Die Klänge des Gongs haben mich sehr berührt, auch wenn ich am Anfang versucht war zu gucken, wie die Klänge erzeugt werden.  Shiva , Yoga+Gong 2018

 

spirituell, sportlich, lustig

Eine tolle Mischung aus spirituell, sportlich und lustig. Den Effekt merke ich oft erst am nächsten Tag, dann umso nachhaltiger. Ich schätze das vermittelte Hintergrundwissen der Übungen sehr, den Spaß und die persönliche Ansprache. Shakti, langjährige Schülerin 2018

bis ins Herz

Natürlich ist nicht immer alles nach persönlichem Geschmack, aber auch heute habe ich wieder Dinge mitgenommen und möchte dafür noch einmal danken. Ich muss auch wirklich sagen, dass ich vertrauen zu Dir gefasst habe und das war - grad beim Yoga - weiß Gott nicht immer so. Vielleicht auch weil ich Dich persönlich mag. Du schaffst etwas, was beim Yoga oft Mangelware ist: Wissend zu wirken und Wissen zu vermitteln, ohne den Hauch von Arroganz.  Du schaffst es Yoga bis in Dein Herz zu tragen und das merkt man. 

(Ich war von der Spendenaktion im Übrigen auch angetan) Shiva, Wintersonnenwende 2018

strahlkraft

Nach dem Wochenende haben meine Familie und Kollegen mich gefragt warum ich denn so intensiv strahlen würde.  Shakti, Wochenend-Retreat 2018

 

inspiriert

Das Bali Retreat gibt einem das, wonach man sich sehnt und wovon die Seele träumt. Ich durfte über bisherige Grenzen in meiner Yogapraxis gehen und Meditation tiefer erfahren.
Als Frau und als auch als Yogalehrerin durfte ich viele Inspirationen mit nach Hause nehmen und meine eigene Praxis verfeinern. Shakti, Bali-Retreat 2018

 

:)

DANKESCHÖN!!!! Shakti, Wochenend-Retreat 2019

 

nachhaltig

Die Wirkung dieses Wochenendes ist wie die eines mehrwöchigen Urlaubs.  Das darf ich meinem Chef gar nicht sagen ;) Shakti, Wochenendretreat 2018

 

kostbare gong-klänge

Yoga und Gong bedeuten für mich:

* Teil dieser besonderen Stimmung rund um den Neumond zu sein  

*loslassen, entspannen, Kraft schöpfen

* mich von den Klängen des Gongs berühren lassen

* die energetischen Schwingungen als Kostbarkeit mitnehmen

 

* gut "gestärkt" und voller Freude den nächsten Neumond erwarten!

Shakti, Yoga + Gong zum Neumond 2019